Herzlich Willkommen beim SPD-Ortsverein Halle-Mitte

 
 

Lokal Wohnzimmer auf dem Markt

Der SPD-Ortsverein Halle-Mitte lädt Sie in das SPD-Wohnzimmer auf dem halleschen Marktplatz ein:

Treffen Sie Dr. Karamba Diaby, den SPD-Bundestagskandidaten für Halle, Kabelsketal, Landsberg und Petersberg.

Stellen Sie Ihre Fragen direkt an den Kandidaten, diskutieren Sie Ihre Idee und kommen Sie einfach ins Gespräch.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Wann?
Dienstag, 27. August 2013, ab 18 Uhr

Wo?
Marktplatz, vor dem Ratshof, 06108 Halle
Sie erkennen uns an unserem roten Zelt.

Veröffentlicht am 22.08.2013

 

Lokal ".so habe ich mich dann wieder verhaften lassen." - Verfolgung von Sozialdemokraten in der Provinz Sachsen nach 1945

Vortragsveranstaltung des SPD-Stadtverbandes am 25. Juni 2013, 19.00 Uhr in der Gedenkstätte "Roter Ochse", Am Kirchtor 20B, 06108 Halle (Saale)

Bereits in den ersten Wochen nach Kriegsende bekamen Sozialdemokraten in der Sowjetischen Besatzungszone zu spüren, was Demokratie in den Augen der Besatzungsmacht bedeutete. Alle Parteien in der SBZ wurden gegenüber den Kommunisten benachteiligt. Die Sozialdemokratie hörte im Frühjahr 1946 für mehr als 40 Jahre auf als Organisation zu diskutieren. Diejenigen, die sich nicht vollkommen an die Verhältnisse in der "Volksdemokratie" anpassten, hatten mit Verfolgung zu rechnen.
Bis 1949 wurden praktisch alle früheren Sozialdemokraten in der SED von jeglichem Einfluss abgeschnitten. Die Partei wurde formal und im politischen Alltag zu einer kommunistischen Kaderpartei nach sowjetischem Vorbild umgewandelt.
Auch in der Provinz Sachsen erfuhren tausende Sozialdemokraten Repressionen. Viele mussten fliehen und im Westen neu anfangen. Viele erlitten jahrelange Haft. Dr. Andreas Schmidt stellt einige Schicksale verfolgter Sozialdemokraten vor.

Wir möchten Euch hiermit zu diesem Vortrag einladen und würden uns über Eure Teilnahme freuen.

Veröffentlicht am 18.06.2013

 

Lokal Stadtumbau als Herausforderung für eine kommunale Wohnungsgesellschaft - Sanierung und Umbau im Schülershof

Einladung zur Ortsvereinsversammlung
am 30.03.2013, um 19:00 Uhr, im LICHTHAUS Kultur- und Begegnungszentrum,
Dreyhauptstr. 3, 06108 Halle (Saale)
„Stadtumbau als Herausforderung für eine kommunale
Wohnungsgesellschaft - Sanierung und Umbau im Schülershof“

Veröffentlicht am 25.04.2013

 

Fotograf Sven M. Groth Lokal „Wir geben unsern Senf dazu …“

Wie bereits durch die Medien hinreichend bekannt, befindet sich ein großer Teil der Belegschaft der S-Direkt Marketinggesellschaft seit nunmehr 75 Tagen im Streik um einen Mindestlohn von 8,50€.
Wir als Ortsverein Halle-Mitte haben dafür großes Verständnis und haben durch Besuche und Unterschriften an der Mahnwache auch unsere Solidarität bekundet. Nach 11 Wochen Streik brauch es aber auch mal etwas Motivation und Unterstützung weiter durchzuhalten.
Deshalb haben wir am 19. September abends den Grill geschnappt und sind mit 100 Würstchen an die Mahnwache gezogen. Um 21 Uhr konnte dann auch die erste fertige Wurst an die Streikenden verteilt werden.
Unter dem Motto „Wir geben unsern Senf“ dazu haben wir dann auch nachtschwärmende Passanten angesprochen, die dann fast alle auch die Unterstützungslisten unterschrieben haben. Wer wollte, wurde dann auch von uns mit einer Grillwurst belohnt.
Somit haben an diesem Abend doch einige mehr als wir – „ihren Senf dazu gegeben“.

Veröffentlicht am 26.09.2012

 

Wahlen Der Marktplatz als Wohnzimmer

Am 26. Juni 2012 organisierte der Ortsverein (OV) Mitte eine etwas andere Sitzung. In der heißen Phase des Oberbürgermeisterwahlkampfes wollten wir Sitzung und Wahlkampf verbinden und nahmen unseren Kandidaten Kay Senius beim Wort. In den vielen Interviews betonte er immer, dass er sich in Halle zu Hause fühlt. Ein Wohnzimmer lässt „Zu-Hause-Atmosphäre“ aufkommen, so dass wir auf dem Markt ein eben solches unter unserem roten SPD-Zelt aufbauten. Gemütliche Sessel, ein Tisch und ein Teppich sowie eine passende Dekoration luden dazu ein, miteinander ins Gespräch zu kommen und dem Kandidaten Fragen zu stellen. Nach einer kurzen Anmoderation nahm Kay Senius im Wohnzimmer Platz und die Fragerunde begann. Es entwickelte sich ein munterer Austausch zu den verschiedensten Themen von Bildung und Kita-Plätzen über Radwege, Spontanpartys und Finanzen bis hin zur Zusammenarbeit mit der Universität und dem Ziel so viele Studenten/innen wie möglich in der Stadt zu behalten. Dabei beteiligten sich nicht nur SPD-Mitglieder an dem Gespräch, sondern auch Passanten, die mit dieser Aktion zumindest ein wenig neugierig gemacht wurden auf diese Form des Wahlkampfes.
Vielleicht wird die Aktion „Wohnzimmer“ ein fester Bestandteil im Kalender der halleschen SPD, verdient hätte sie es.

Veröffentlicht am 26.09.2012

 

RSS-Nachrichtenticker

RSS-Nachrichtenticker, Adresse und Infos.

 

WebsoziCMS 3.3.9 - 161825 -